So halten Sie Ihren Hund im Winter warm

Wenn die Nacht hereinbricht und das Wetter kälter wird, sollten Sie sicherstellen, dass Ihr Hund im Winter warm bleibt. Ob sie kurze oder lange Haare haben, es gibt nichts, was ein Hund besser mag, als sich an einem warmen Ort zusammenzurollen. Vergessen Sie nicht, dass einige Hunde auch bei kaltem Wetter nichts dagegen haben, kaltes Wetter, aber andere brauchen eine zusätzliche thermische Schicht, genau wie wir Menschen.

Das kühle Winterwetter kann für unseren pelzigen Freund eine schlechte Sache sein, aber es gibt Möglichkeiten, es sicherer und komfortabler zu machen. Hier in Seattle ist es normalerweise nicht unter dem Gefrierpunkt, aber das kühlere Wetter kann immer noch eine Gefahr für Hunde darstellen. Ich habe eine kleine Liste mit Dingen zusammengestellt, auf die Sie diesen Winter achten sollten.

Kennen Sie die Grenzen des kalten Wetters Ihres Hundes. Nicht alle Hunde sind gleichermaßen kältetolerant. Einige sind aufgrund ihrer Dicke, ihres Körperfettanteils und ihrer Aktivität besser für Erkältungen geeignet. Langhaarige, dickhaarige Hunde neigen dazu, bei kaltem Wetter warm zu bleiben, können aber dennoch Kälte ausgesetzt sein. Der Hund im Kurzmantel wird sich sofort entspannen. Außerdem werden Hunde mit kurzen Beinen aufgrund ihrer Nähe zum kalten Boden schnell kalt. Alte Hunde mit Arthritis können ausrutschen und auf das Eis fallen und sich verletzen. Darüber hinaus haben Hunde mit gesundheitlichen Problemen wie Diabetes oder Herzproblemen tendenziell Schwierigkeiten, die Körpertemperatur zu regulieren.

Lassen Sie Ihren Hund drinnen. Es gibt viele Möglichkeiten, um sicherzustellen, dass Ihr Haustier im Winter warm bleibt. Der Hund sollte drinnen bleiben, wenn er nicht draußen ist, und mit Ihnen gehen. Hunde neigen zu Erfrierungen und Unterkühlung, wenn sie zu lange im Freien bei fast eisigen Temperaturen stehen. Wenn Ihre Haustiere drinnen sind, stellen Sie sicher, dass sie bequeme Betten haben, die warm und nicht zu windig gehalten werden. Viele Hunde lieben es, sich unter Decken und Kissen zu verstecken, daher ist es oft eine gute Idee, einem Hundebett eine Decke hinzuzufügen.

Wickeln Sie es in einen Pullover. Hunde mit kürzeren Mänteln, kleineren oder einfach gekühlten Mänteln können leicht vom Tragen eines Pullovers oder einer Jacke profitieren. Es ist nicht nur bezaubernd, sondern kann auch dazu beitragen, dass sich Ihr Hund beim Herumlaufen wohler fühlt. Auch hier in Seattle sind Hunderegenmäntel eine gute Idee. Den Hund trocken zu halten, trägt wesentlich dazu bei, ihn warm und glücklich zu halten. Ich empfehle, ein paar Jacken oder Pullover zur Hand zu haben, damit Ihr Hund beim Ausgehen einen bequemen, trockenen Pullover tragen kann.

Seien Sie vorsichtig mit stehendem Wasser. Stehendes Wasser ist aus mehreren Gründen gefährlich. In Städten enthalten sie häufig Chemikalien aus Fahrzeugen, die beim Verschlucken tödlich sein können. Frostschutzmittel sind die größte Bedrohung, die Pfützen beschatten kann. Halten Sie Ihren Hund also davon ab, in Winterpfützen zu trinken! Wasser kann Welpen auch schnell abkühlen. Wenn sie durch Pfützen gingen und ihre Füße nass wurden, kühlten sie schneller ab.

Warmes Bett

Wir alle lieben die bequemen Ecken des Bettes und es gibt viele Möglichkeiten für Ihren Hund. Viele Hunde halten sich zu bestimmten Tages- oder Nachtzeiten an die üblichen Ruhe- und Schlafroutinen. Dies kann auf Ihrem Schoß nach dem Tee sein, ein Bett neben dem Heizkörper nach einem Spaziergang oder Ihr eigenes Bett, wenn Sie einen einfachen Zugang zum Bereich haben. Unabhängig davon, wo sie sich ausruhen und schlafen möchten, können Sie den Komfort Ihres Hundes erheblich verbessern, indem Sie ein beheiztes Haustierkissen anlegen, wenn es kühler ist.

Dies sind im Grunde Heizdecken für Tiere, die dem Schlafbereich eine sichere und komfortable Wärmemenge verleihen und sehr sparsam zu betreiben sind. Sie legen es einfach unter ein normales Bett, eine Decke oder ein Laken und stecken es in die nächste Steckdose. Bei wärmerem Wetter kann das Heizkissen entfernt und aufbewahrt werden.

Wenn Ihr Hund wirklich gerne kaut und zerkleinert, sollten Sie natürlich sicherstellen, dass die Heizdecke sicher unter dem Bett liegt oder nicht in Reichweite ist. Wenn Ihr Hund übermäßig kaut und die reale Gefahr besteht, dass er die Matratze findet und zerstört, sollten Sie nach anderen Heizoptionen suchen.

Überprüfen Sie regelmäßig, ob Anzeichen von Kauen vorhanden sind, da dies die inneren Spulen beschädigen kann, die zum Erhitzen des Vinylgewebes vorgesehen sind. Da das Heizkissen eines Hundes oder einer Katze mit niedrigen 12 Volt betrieben wird, ist es sehr unwahrscheinlich, dass das Kauen am 12-Volt-Versorgungsteil zu schweren Verletzungen oder zum Tod führt, wenn Strom durch das Gerät fließt. Ein beheiztes Hundebett kann einen Verband bildenHervorragendes Necken im Komfort Ihres Haustieres und kann auch sicherstellen, dass es die ganze Nacht schläft, ohne zu irgendeiner Zeit kalt zu werden. Dies ist so, als würde man seinem Haustier einen schlafenden Begleiter zum Kuscheln geben, der normalerweise eine Leistung zwischen 12 und 24 Watt und etwa 90 bis 108 Grad Fahrenheit hat.

Back To Top