Wie können Sie Ihren Hund vom Zaun abhalten?

Während es süß sein mag, auf Leute aufzuspringen, genießt nicht jeder einen Hund, der um sie herum aufspringt. In der Tat kann es mit einem großen, mächtigen Hund gefährlich und schädlich sein. In ähnlicher Weise kann es für den Welpen selbstverständlich sein, dass ein Welpe Sie beim Spazierengehen überall herumzieht, aber es ist ein Verhalten, ihn zu trainieren, wenn Sie dies nicht tun Welpe wächst zu einem erwachsenen Hund heran.

Deshalb ist es wichtig, dass Sie Ihren neuen Welpen von Anfang an richtig trainieren, wie man gut an der Leine läuft und auch nicht auf Menschen hochspringt. Bringen Sie Ihrem Welpen bei, wie er sich “richtig” verhält.

Eine einfache Möglichkeit, das Springen zu unterbinden, besteht darin, jedes Mal, wenn sie es tun (auf dich oder eine andere Person zu springen), ihre Pfoten wieder auf den Boden zu legen, damit sie wieder in einer stehenden Position sind, und ihnen viel positives Lob zu geben. Die allgemeine Idee ist, dem Welpen beizubringen, dass, wenn er oder sie nicht aufspringt, nette Dinge passieren und sie stattdessen durcheinander geraten.

Die beste Zeit dafür ist natürlich, wenn der Welpe noch klein und leicht zu handhaben ist. Wenn der Welpe auf Sie oder eine andere Person springt, stellen Sie die Füße des Welpen vorsichtig wieder auf den Boden. Wenn der Hund dort bleibt, loben Sie ihn ausgiebig.

Eine andere Technik besteht darin, ihre Aufmerksamkeitssuche einfach zu ignorieren (ich weiß, es ist schwierig), bis sie erkennen, dass sie nicht das bekommen, wonach sie suchen. Wenn sich der Welpe dann beruhigt hat, dann loben Sie ihn positiv und machen ein bisschen Aufhebens. Ähnlich wie bei den Pfoten auf dem Boden bringen Sie dem Welpen bei, dass nichts Gutes passiert, bis er aufhört zu springen. Wenn sie das tun, bekommen sie eine schöne Aufregung als Belohnung.

Welpen beizubringen, gut an der Leine zu laufen und nicht zu ziehen, ist eine weitere wichtige frühe Fähigkeit, um sie zu unterrichten.

Befreie dich von den Aids to Escape

Zunächst sollten Sie alles entfernen, was Ihrem Hund helfen kann, aus Ihrem Garten zu entkommen. Dies kann Mülleimer, Tritthocker oder Brennholzstapel in der Nähe des Zauns umfassen. Abgesehen davon kann ein kleiner Baum in der Nähe des Zauns die Unterstützung bieten, die Ihr Haustier benötigt, um den Hof zu verlassen.

Sie sollten also durch die Gegend gehen und Dinge entfernen, die als Kletterhilfen für Ihren Hund dienen können.

Verwenden Sie einen Elektrozaun

Ein elektrischer Hundezaun, auch bekannt als unsichtbarer Hundezaun, ist ein Zaun, den Sie unter der Erde platzieren müssen. Grundsätzlich bildet dieser Zaun eine Grenze um Ihren Garten, die elektrisch aufgeladen ist. Es hält Ihren Hund innerhalb der Grenzen Ihres Hofes. Und Sie müssen keinen physischen Zaun installieren.

Dieser Elektrozaun ist drahtlos mit einem Zaunhalsband um den Hals Ihres Hundes verbunden. Wenn sich Ihr Haustier der Grenze nähert, bekommt es einen leichten Stromschlag, der es zwingt, zurück zu gehen.

Installieren Sie eine L-Fußzeile

Einige Hunde haben die Angewohnheit, unter dem Zaun zu graben, um wegzulaufen. Das Ausfüllen der Löcher hilft nicht und kann zu Frustration führen. Daher ist es eine gute Idee, sich für eine dauerhafte Lösung zu entscheiden. Und der beste Ausweg ist, eine L-Fußzeile entlang der Zaunbasis zu haben.

Holen Sie sich eine Rolle Hardware-Stoff oder Gartenzaun und rollen Sie sie entlang des Zauns ab. Sobald Sie fertig sind, sollten Sie den Zaun biegen, um ihn am Zaun zu befestigen. Der Restteil sollte flach an der Basis liegen.

Konsistenz ist der Schlüssel zum Welpentraining, um das “richtige” Verhalten zu vermitteln. Ein gut ausgebildeter, gut erzogener Welpe entwickelt sich zu einem gut ausgebildeten, gut erzogenen erwachsenen Hund, der Ihnen als Besitzer und Ihren Trainingsfähigkeiten zu verdanken ist.

Leave a Reply